Wasser

Wasser ermöglicht Leben. Viele Biologische Prozesse laufen in Anwesenheit von Wasser ab. Der Mensch nutzt Wasser zur Sicherung seines eigenen Überlebens und für seine kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung. Naheliegend, dass der Schutz des Grund- und Trinkwassers von höchster Bedeutung ist. Industrie und Gewerbe sowie Landwirtschaft und private Haushalte tragen den größten Teil zur Verunreinigung von Wasser bei. International und national werden Wasseranalysen gesetzlich vorgeschrieben.

Verantwortlich für eine entsprechende Trinkwasser-Qualität sind Wasserversorger sowie die Betreiber von zentralen Wasserversorgungsanlagen und Hausinstallationen, die Trinkwasser an Dritte abgeben. Die Anlagenteile und die Wasserqualität müssen in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Neben sauberem Trink-, Grund- und Oberflächenwasser werden auch aufbereitete Wässer regelmäßig untersucht.

Eine hygienisch einwandfreie Betriebsweise ist Voraussetzung für eine gesundheitlich unbedenkliche Wasserqualität in Freibädern, Hallenbädern, u.a. Insbesondere in öffentlichen Bädern ist der Betreiber verpflichtet, die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten und die Wasserqualität in den Becken regelmäßig durch ein akkreditiertes Labor überprüfen zu lassen.

Korrosion in Heizungsanlagen ist eine der häufigsten Auslöser für defekte Anlagen und Wasserschäden. Die Ursachen sind vielseitig und hängen häufig mit der Wasserqualität und dem Betrieb der Anlage zusammen. Die Heizungswasseranalyse wird durchgeführt, um einer Korrosion vorzubeugen oder eine bestehende Korrosion nachzuweisen und dient der Beweissicherung für eventuelle Schadensersatzforderungen. 

Kühlwasser, Kreislaufwasser und Prozesswasser unterliegt betrieblichen oder gesetzlichen Vorgaben. Je nach Fragestellung werden unterschiedliche chemische oder mikrobiologische Untersuchungen durchgeführt.

Durch unsere Kompetenz in vielen Bereichen der Wasseranalytik können wir unsere Kunden bei der Einhaltung von gesetzlichen Anforderungen unterstützen sowie in vielen weiteren, individuellen Fragestellungen eine passende Wasseranalyse anbieten.

Das Thema Hygiene nimmt eine immer größere Rolle in unserem Leben ein, dies zeigt sich deutlich an den steigenden gesundheitsfördernden und gesundheitserhaltenden Ansprüchen der Gesellschaft. Das Hygienebewusstsein ist zudem längst in der Gebäudetechnik angekommen. Insbesondere durch die Erkenntnis, dass sich das vom Wasserversorger streng überwachte und kontrollierte Trinkwasser durch die gebäudeseitige Trinkwasserinstallation aus hygienisch- mikrobiologischer Sicht stark verschlechtern kann.

Ab der Übergabestelle liegt die Verantwortung, gesundheitlich unbedenkliches Trinkwasser und erwärmtes Trinkwasser an Dritte abzugeben, beim Gebäudebetreiber. Negative Einflüsse auf die hygienische Wasserqualität müssen unterbunden werden. Dies beinhaltet zudem einen ordnungsgemäßen Zustand und Betrieb der Trinkwasserinstallation nach Stand der Technik.

Die Trinkwasserverordnung regelt unter anderem die mikrobiologischen Anforderungen an den Entnahmestellen, um gesundheitlich unbedenkliches Wasser zu gewährleisten. Die ÖNORMEN B 5019 und B 5021 regeln die hygienischen Rahmenbedingungen an Betrieb, Überwachung und Sanierung, um die Erhaltung der mikrobiologischen Wasserqualität von erwärmtem Trinkwasser zu gewährleisten.

Unser Wasserhygiene-Prüfsiegel bietet einen transparenten Nachweis für mikrobiologisch einwandfreies Wasser. Das Prüfsiegel beinhaltet die Einhaltung eines Wasserhygienekonzepts in Anlehnung an den von der WHO geforderten Wassersicherheitsplan (WSP). Durch Analysen wird das Wasser gemäß Trinkwasserverordnung, sowie den beiden ÖNORMEN B 5019 und B 5021, hinsichtlich mikrobiologischen Anforderungen überprüft.

In einem Handbuch werden alle relevanten Daten der Anlage, die Ergebnisse der Wasseranalysen, sowie die geeigneten Maßnahmen zur Einhaltung der mikrobiologischen Wasserhygiene dokumentiert. Durch einen Sachverständigen wird die Umsetzung des Wasserhygienekonzepts jährlich im Zuge eines Audits geprüft. Eine einwandfreie Wasserhygiene wird abschließend durch ein Zertifikat und Prüfsiegel bestätigt.